Tag des offenen Denkmals 2016 in Schleberoda

Dieser bundesweit immer am 2. Sonntag im September begangener Tag lädt zum Besuch von Denkmalen und interessanten Orten ein, die sonst oft nur eingeschränkt öffentlich zugänglich sind.

In Schleberoda beteiligten wir uns bereits seit 1998 an dieser Aktion, auch wenn der Verzicht auf den Winzerfestsonntag in Freyburg schon „als kleines Opfer zugunsten der Sache“ angesehen werden kann.

In diesem Jahr stand nicht nur ein Denkmal, zumeist das historische Backhaus, im Mittelpunkt, sondern das gesamte Dorf mit seinen Besonderheiten. Schleberoda wurde gemeinsam mit Ebersroda, auf Grund des erhaltenen Rundlingscharakter, in den überarbeiteten Welterbeantrag um den Naumburger Dom aufgenommen. So konnten die Besucher, u.a. aus Weißenfels und Naumburg, während eines geführten Dorfrundganges den Gerichtsstein, die romanische Ursprünge der Kirche, den nahezu einmalig uralten Heckenzaun, den Brunnen und das Backhaus kennenlernen.

Das Jahresthema der Aktion „Gemeinsam Denkmale erhalten“ ist für Schleberoda 2016 in besonderem Maße zutreffend: Die Kirchgemeinde hat sich, unterstützt von vielen Spendern und Fördermittelgebern, die Restaurierung der historischen Orgel vorgenommen. In Regie des Heimatvereins Schleberoda e. V. wird die dringende denkmalgerechte Sanierung des Backhausinneren vorbereitet. Das diesjährige Benefizkonzert des Luftwaffenmusikkorps Erfurt am 27.10.2016 im Lichthof der Rotkäppchen-Sektkellerei wird hoffentlich einen großen Teil der Kosten decken.

Der Tag des offenen Denkmals hat uns und unseren Gästen sehr viel Freude bereitet. Passenderweise haben Heimatverein und Pfingstburschen im diesjährigen Winzerfestumzug das Thema „Welterbeantrag“ als ein für unser Dorf im wörtlichen Sinn “runde Sache“ mit sehr viel Phantasie dargestellt.